Phoenix & Friends Multigaming

Artikel

Neue Domain

MyPxP meets Ilch 2

Über den Wartungsmodus habt ihr ja schon mitbekommen, das wir wieder einmal umgebaut haben.

Diesmal ist vorerst alles schlicht gehalten, was auch daran liegt, dass es noch nicht so viele Möglichkeiten und Erweiterungen für das CMS gibt. Davon lassen wir uns jedoch nicht aufhalten und erweitern unser Angebot einfach, so wie Neuerungen verfügbar werden.

Wichtigster Punkt war die Aktualität der Dateisysteme und somit auch die Sicherheit unserer Webseite, sowie eurer Accounts.

Natürlich ist noch nicht alles komplett fertiggestellt, aber ihr könnt nun jeden Tag selbst verfolgen, was sich bei uns so tut.

Um auf eure Accounts zugreifen zu können, die wir selbstverständlich übernommen haben, müsst ihr einmalig die "Passwort vergessen"-Funktion nutzen und euch danach ein neues Passwort anlegen.

Sicher wird es noch den einen oder anderen Fehler geben, also informiert uns bitte, wenn ihr Meldungen erhaltet, die so nicht sein sollten oder diverse Funktionen nicht korrekt arbeiten.

Viel Spaß beim Stöbern.


Phoenix   03. Dezember 2017    18:34    MyPxP    0    407



Steam

Strengere Regelungen für Verkäufe außerhalb der Plattform

Ein neuer Top-Titel ist auf dem Markt oder ein gefragter Bestseller gewünscht, aber der Preis gefällt nicht wirklich? Kein Problem, denn es gibt ja auch andere Seiten, auf denen man legale und offizielle Keys erhalten kann! Vielleicht aber nicht mehr lange, oder nicht so, wie wir dies kennen...

Valve möchte über sein System vor allem eines, Geld verdienen. Einzig wurmend bzw störend hierbei sind die Spieleentwickler, denn: Die Entwickler konnten bisher mitteilen, dass diese eine gewisse Anzahl an Keys benötigen und diese wurden generiert. Warum diese Keys angefordert wurden und wie oder wo diese dann verfügbar wurden hat niemanden interessiert, aber Eines war sicher: Die entsprechenden Keys haben Valve keinerlei Gewinn beschert, da der Entwickler für den Key nichts bezahlen musste und diese auch über andere Plattformen günstiger bewerben konnte.

Den Riegel vorschieben... Dies werden sich die Salesmanager und Verantwortlichen von Valve schon lange gedacht haben und schließlich wurde ein Ziel gefunden: Die Entwickler müssen nun begründen, warum und wofür eine gewisse Anzahl an Keys produziert werden soll. Gefällt Valve die Art der Bereitstellung oder Verbreitung nicht, dann werden auch keine Keys bereitgestellt und der Entwickler schaut "in die Röhre".

Natürlich wird dies in einer Kundgabe, eines Valve-Entwicklers, etwas harmloser ausgedrückt, denn es wird "in beiderseitigem Interesse" geprüft:

In welchem Ausmaß diese Änderung nun die Einzelnen Nutzer oder Anbieter günstigerer Keys betreffen wird oder ob die Entwickler überhaupt noch Entscheidungsgewalten über ihre Spieletitel haben wird bleibt vorerst abzuwarten...


Phoenix   03. Dezember 2017    11:32    Steam    0    394



Serverspenden
Teamspeak
 
Unsere Partner
7D2D Server